Flucht- und Rettungspläne nach DIN ISO 23601

Der Arbeitgeber hat einen Flucht- und Rettungsplan für die Bereiche in Arbeitstätten zu erstellen, in denen die Lage, die Ausdehnung oder die Art der Benutzung der Arbeitsstätte dies erfordert.

Flucht- und Rettungspläne

können z.B. erforderlich sein:

  • bei unübersichtlicher Fluchtwegführung
  • bei einem hohen Anteil an ortsunkundigen Personen
  • in Bereichen mit einer erhöhten Gefährdung

Flucht- und Rettungspläne müssen aktuell, übersichtlich, gut lesbar und farblich unter Verwendung von Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen gestaltet sein. Angaben zur Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen siehe ASR A1.3 “Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung”.

Flucht- und Rettungspläne müssen graphische Darstellungen enthalten über:

  • den Gebäudegrundriss oder Teile davon
  • den Verlauf der Fluchtwege
  • die Lage der Ersten Hilfe Einrichtungen
  • die Lage der Brandschutzeinrichtungen
  • die Lage der Sammelstellen
  • den Standort des Betrachters.
Flucht
DL
Sammelplatz
Aus der Gebäudeübersicht muss der Weg von der Brandmeldezentrale bis zur ausgelösten Meldergruppe mit grünen Pfeilen erkennbar sein.
Auf der Rückseite enthält die Feuerwehrlaufkarte einen Detailplan für den Meldebereich.